Skip to content
23/08/2013 / Sarah

Home / Zuhause

IMG_9302

Acryl auf Din A3 Acyrlpapier / acrylic paint on Din A3 acrylic paper

Deutsch: Dieses Bild ist von einem Projekt von Soulpancake (www.soulpancake.com) inspiriert. Soulpancake hat einen Youtube Kanal, auf dem es unter anderem eine Playlist mit diversen Künstlern gibt, die Kunst jeweils zu einem bestimmten Thema schaffen und Zuschauende auffordern es doch auch anzughen. Ich habe also eine Liste von 22 Themen und “Zuhause” war Nummer 7 auf diesem Verzeichnis. Zuhause ist für mich der Ort, an dem man sein kann wer man ist und alle Schutzschilde ablegen kann. Zuhause ist der Ort, wo man hingeht, wenn man sich wieder komplett fühlen möchte. Ich habe nie einen bestimmten Ort – Stadt oder Haus – mit Zuhause assoziert, für mich war immer ich mein Zuhause und habe es wie ein Schneckenhaus immer mit mir getragen. Über die Jahre habe ich, wie viele andere Menschen auch, einen Teil meiner Seele entwickelt, auf den nur ich zugreifen kann. Niemand kann in meinen Kern kommen und meinem Geist etwas Gutes oder Schlechtes antun. Das “echte Ich” ist immer geschützt und mein Go-To-Ort, um meine mentalen Batterien wieder aufzuladen und mich zuhause zu fühlen. Diesen Platz zu haben ist großartig, weil ich immer dort hingehen kann, um mich sicher und gut zu fühlen, falls mein “Außenleben” beschissen ist. Jedoch muss ich aufpassen, das ich diesen Ort nicht als Schneckenhaus nutze, wenn das Leben wieder mal nicht nett zu mir ist. Ich muss zugeben, dass ich eine Tendenz dazu habe meine Seele als Schneckenhaus zu nutzen, weil ich mit mir und der Essenz meiner Persönlichkeit sehr glücklich bin. Ich habe schon vor Jahrzehnten aufgehört mich darum kümmern, was Leute von mir denken und diese Entscheidung hat mich nur stärker gemacht. Ich habe angefangen meine Zeit auf dieser Erde nur für Dinge zu nutzen, die ich mag und tun wollte. Schritt für Schritt habe ich alles, was “Bla” ist, aus meinem Leben geschoben und mich nur noch auf Dinge und Menschen konzentriert, die meiner Zeit würdig sind. Ja, das klingt arrogant, ich weiß; aber um mein Zuhause sauber zu halten, muss ich eine positive Umgebung haben. Bevor ich diesen Säuberungsprozess fertig hatte, hatte ich viele emotional schlechte Zeiten und in diesen Zeiten habe ich meine Seele exzessiv als Schneckenhaus genutzt. Niemand kam wirklich an mich heran, einfach weil ich Leute immer bewusst auf Abstand gehalten habe. Es war eine sehr sichere mentale Umgebung, aber auch sehr isolierend. Wenn man nur oberflächliche Beziehungen zu allen Menschen hat, verpasst man die heftigsten und besten Emotionen. Irgendwann habe ich das realisiert und ließ eine Handvoll Menschen näher an mich heran, aber niemals in meinen Kern. Das ist mein spezieller Spleen. Es mag kalt erscheinen, aber ich brauche nur mich, um zu überleben. Jedoch möchte ich bestimmte Personen, wie meine Mann, sehr nah bei mir, weil sie mein Leben farbenfroher, lustiger und genießbarer machen. Die Menschen, die mir sehr nahe stehen, haben einen riesigen Einfluss auf das “nächste Level” meiner Seele und inspirieren mich sehr oft zu meinen Kreationen. Da wo ich heute bin, mit dem Leben, das ich jetzt lebe – nach all den großen Veränderungen vom Jahresanfang – fühle ich mich nun endlich komplett und perfekt. Ich fühle mich außerhalb meines Kerns zuhause.

Es hat 2 Stunden gebraucht das Bild zu vollenden. Das Video zu diesem Bild ist auf meinem Youtube Kanal verfügbar: www.youtube.com/pinselgeschichten

English: This painting was inspired by a project done by Soulpancake (www.soulpancake.com). On their Youtube Channel they do have – among others – a playlist called Art Attack, where various artists create pieces for a specific topic and dare the watcher to do the same. So I do have a list of 22 themes and “Home” was the seventh one to tackle. Home to me means the place where you can be who you are and let all your guards down. Home is the place to go when you need to feel whole again. I never had a certain place -town or house- to associate home with, I always saw myself as my home and carried my home with me like a snail. Over the year, like many other people, I developed a  part in my soul that can only be accessed by me. Nobody can get into my core and do anything good or bad to my spirit. The real me is always protected and my go-to-place to recharge my mental batteries and to feel home. Having this spot in me is awesome, because I can always go there to feel safe and good, in case my “outside” life sucks. However, I have to make sure to not use this space as a snail shell, when life treats me badly. I have to admit that I have a tendency to use my soul as my snail shell, because I feel so good about myself and the essence of my personality. I stopped caring about what people think about me decades ago and that choice only made me stronger, because I started using my time on this earth on things that I liked and wanted to do. Step by step I pushed anything “blah” out of my life and focussed only on the things and people, that are worth my time. Yes, that sounds arrogant, I know; but in order to keep “my home” clean, I have to make sure, that I have a positive environment. Before I completed that cleaning process, I had a lot of bad times emotionally, and during those times, I used my soul as a snail shell extensively. Nobody was able to really get to me, because I simply didn’t let people close enough. It was a very safe mental environment, but it also isolated me. If you only have superficial relationships with all people, you miss out on the biggest and best emotions. At one point, I realized that and did let a handful of people closer to me, but never into my core. That is my special quirk. It might seem a little cold, but I only need myself to survive. However, I want certain people, like my husband, very close to me, because they make living life much more colorful, fun and enjoyable. The people close to me have huge impact on the “next level” of my soul and very often inspire me to create. Being where I am now, having the life that I have now – after all those major changes at the beginning of this year – finally, it feels complete and perfect. I feel home in the outside world.

It took me 2 hours to complete this painting. The video for this painting is available on my Youtube Channel: www.youtube.com/pinselgeschichten

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: